Mythos Anfield: Hoffenheim träumt vom Wunder

Sie brauchen eine Sensation. Vielleicht das größte Wunder, das jemals ein deutscher Klub im Europa-Pokal geschafft hat.  Nach dem 1:2 im Hinspiel der Qualifikation zur Champions League braucht die TSG 1899 Hoffenheim am Mittwoch beim FC Liverpool (20.30 Uhr, ZDF) mindestens zwei Tore, um noch in die lukrative Gruppenphase der Königsklasse einzuziehen.

Wenn du an die TSG Sensation glaubst, gibt es für 10 Euro Einsatz 48 Euro Gewinn bei bet3000

Ein ungleiches Duell. Liverpool, der englische Rekordmeister mit dem charismatischen deutschen Chef-Coach Jürgen Klopp an der Seitenline, gegen die TSG, das international völlig unbeschriebene Blatt. Das Team von Trainer-Jüngling Julian Nagelsmann soll das schier Unmögliche möglich machen. Über den Mythos Anfield Road heißt es: Beim FC Liverpool schießt manchmal sogar das Stadion die Tore. So viel Lärm und Energie erzeugen die Fans des Vereins von Jürgen Klopp. Noch nie hat ein deutscher Verein in Anfield gewonnen. Und jetzt muss ausgerechnet der Europacup-Debütant 1899 Hoffenheim das schaffen, was selbst so großen Namen wie Bayern München oder Borussia Dortmund über Jahrzehnte misslang. Hoffenheim, der kleine Stadtteil von Sinsheim, hat knapp 3300 Einwohner. Allein in die Arena an der Anfield Road passen 54.074 Fans.

David gegen Goliath

Und Nagelsmann? Sind solche Vergleiche völlig egal. Der ist sich völlig sicher, dass er Klopp an die Wand nagelt. Mythos Anfield hin, Mythos Anflield her. Rotzfrech und mit breiter Brust tönt der 30-Jährige: „Der Grobplan ist ein 2:0, noch schöner wäre ein 3:0.” Für Nagelsmann wäre ein Wunder von Anfield kein Hexenwerk. Da könnte er auch mal 100 Euro auf seinen Klub setzten, oder?

Auch für seine Spieler strotzen nur so vor Zuversicht: „Wir können das Ding drehen. Dafür werden wir alles tun. Ich freue ich mich auf Liverpool. Wir können dort etwas Außergewöhnliches schaffen”, sagte Neu-Nationalspieler Kerem Demirbay. Angst vor großen Namen? Das klingt anders!

Denn der Druck liegt auf den Reds. Nur auf den Reds. Fünf Mal hat Liverpool den Europapokal der Landesmeister bzw. die Champions League gewonnen. Ganz Liverpool, nein, ganz England erwartet von Klopp die Quali zur Königsklasse. Der 50-Jährige ist sich dessen bewusst. Und hat anscheinend eine Menge Respekt vor Hoffenheim. Kloppe von der TSG, das täte Klopp mächtig weh.

Und so baut der Kultcoach, sonst eher ein Mann der großen Töne, ganz kleinlaut auf seine Fans. Der Hexenkessel soll die bösen Geister des Scheiterns vertreiben. Fast flehend meint er: „Das Ding ist noch nicht entschieden gegen Hoffenheim. Wir brauchen Anfield im Rückspiel.” Die Angst der Reds vor einem blauen Auge ist groß. Vor einem Knockout aber noch viel größer …

You may also like...