FC Carl Zeiss Jena vor Aufstieg

Nur noch ein Spiel müssen die Spieler von Jena erfolgreich gestalten um den Aufstieg in die dritte Liga zu schaffen. Die Voraussetzungen dafür stehen gut, denn durch den 2:3 Auswärtserfolg im Relegationshinspiel bei Viktoria Köln verschaffte sich Jena eine hervorragende Ausgangsposition fürs Rückspiel (01.06.2017, Anstoß 17:00Uhr). Nach fünf Jahren in der Regionalliga könnte Jena in den Profifußball zurückkehren, wir zeigen euch mit welchen Tipps ihr ebenfalls profitieren und absahnen könnt.

Die Buchmacher sehen Carl Zeiss Jena leicht im Vorteil. Sicherlich können die Akteure von Trainer Mark Zimmermann die Partie entspannter angehen als die Kölner, immerhin findet das Spiel vor heimischer Kulisse statt und durch den Sieg im Hinspiel kann man sich unter Umständen sogar eine knappe Niederlage erlauben. Bei dem Sportwettenanbieter bet365 besteht für einen Sieg von Jena eine Quote von 2.15, bei einem Unentschieden 3.40 und ein Sieg von Viktoria Köln wirft den 3,25- fachen Gewinn ab. Zum Abschluss der Fußballsaison zeigt sich bet365 besonders großzügig und bietet Neukunden einen Willkommensbonus von bis zu 100 Euro.

Für die Vereine und vor allem für die treuen Fans ist die Relegation ein Gräuel. Besonders die Aufstiegsregelung von der Regionalliga in Liga Drei sorgt Jahr für Jahr für Gesprächsstoff. Dies hat zum einen den Grund, dass Vereine bereits in der Regionalliga einen immensen organisatorischen, logistischen und finanziellen Aufwand betreiben müssen, der fast schon professionelle Züge annimmt. Da es insgesamt fünf Regionalligen gibt, schafft es nur der Erstplatzierte in die Relegation. Obwohl Vereine also ihre Ligen dominieren und als Meister beenden, erhalten sie keine Garantie für den Aufstieg. Die gute sportliche sowie organisatorische Leistung eines Vereins kann in der Relegation also in zwei Spielen zu Nichte gemacht werden. Was für den neutralen Zuschauer also Spannung pur bedeutet, wird für alle Verantwortlichen und Beteiligten zur nervlichen Qual.

Der FC Carl Zeiss Jena steht durch den Sieg im Hinspiel nun jedoch kurz vor dem großen Coup. Mit neun Punkten Vorsprung sicherte man sich souverän den Meistertitel vor Energie Cottbus.  Timmy Thiele war mit 14 Treffern bester Torjäger seines Teams und traf auch im wichtigen Relegationsspiel am vergangenen Sonntag doppelt. Viktoria Köln sicherte sich ebenfalls mit gehörigem Polster den Titel in der Regionalliga West vor der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund. Großen Anteil daran hatte Mike Wunderlich, der satte 29 Tore für die Viktoria erzielen konnte. Leider können die Kölner im so wichtigen Rückspiel nicht auf ihren besten Torschützen bauen, in der Nachspielzeit des Hinspiels sah Wunderlich die rote Karte und fehlt gesperrt.

Für alle diejenigen die von Fußball nicht genug bekommen können, weißen wir ausdrücklich auf das Champions League Finale am kommenden Samstag in Cardiff hin. Nationalspieler Sami Khedira wird versuchen mit Juventus Turin gegen die favorisierten Spanier von Real Madrid den Titel zu holen. Anstoß ist hier um 20:45 Uhr, die neuesten Infos zum Spiel und die besten Quoten erhaltet ihr hierBesonders die Wetten auf den Torschützenkönig könnte hier interessant werden, momentan führt Lionel Messi die Rangliste mit einem Treffer Vorsprung vor Cristiano Ronaldo an. Doch warum nicht aus Lux und Dollerei auf Gonzalo Higuain als besten Torschützen setzen? Klar, ihm fehlen aktuell sechs Tore, aber bei einer Quote von 45001.00, kann man sich schon mal den Spaß erlauben. Wer hätte beispielsweise bei der WM 2014 tatsächlich gedacht, dass der Uruguayer Luis Suarez tatsächlich das zweite Mal seinen Gegenspieler beißt, wohl nur der ein oder andere glückliche Wettfuchs.

You may also like...